Veranstaltungstipps Münsterland

Münsterland

Das Münsterland liegt in der Westfälischen Bucht und ist von kleineren Hügelebenen durchzogen, die ihr Umland aber nur um 100 Meter überragen. Dabei geben die kleinteilig angelegten Äcker, Wiesen, Weiden und beschaulichen Wäldchen ein sehr abwechslungsreiches Bild ab, was gerne als Münsterländer Parklandschaft bezeichnet wird. Namensgeber der Region ist die 1200 Jahre alte Stadt Münster.

...mehr lesen

Region der Wasserburgen und -schlösser

In kaum einer anderen Region gibt es derart viele gut erhaltene Wasserburgen und -schlösser wie im Münsterland. Auch eine der eindrucksvollsten Wasserburganlagen in Nordrhein-Westfalen ist hier heimisch. Die Wasserburg Anholt in Isselburg, direkt am sehenswerten Biotopwildpark Anholter Schweiz bietet eine atemberaubende Atmosphäre. Die Liste der sehenswerten Schlösser und historischen Wasserburgen ließe sich beliebig weiterführen. So können auch Schloss Ahaus oder Schloss Hovestadt mit ihrem besonderen, romantischen Charme begeistern.

Natur im Münsterland

Das Münsterland hält für Besucher atemberaubende Naturräume bereit. Malerische Flussauen rund um die Ems, imposante Felsformationen oder idyllische Heidelandschaften warten neben Wäldern und glitzernde Seen darauf entdeckt zu werden. Im Merfelder Bruch in Dülmen kann man beispielsweise die letzten Wildpferde in Europa vor die Kamera bekommen. Im Zwillbrocker Venn gibt es zudem die weltweit nördlichste Kolonie von Flamingos zu bestaunen. Und auch ohne die exotischen Tiere ist das Naturschutzgebiet im Zwillbrock einen Ausflug wert. Das Münsterland zieht jährlich unzählige Natur- und Wanderfreunde an, die die Region erkunden möchten.

Münster als Zentrum der Region

Die namengebende Großstadt Münster ist sowohl in kultureller, geistiger als auch wirtschaftlicher Hinsicht das Zentrum der Region. Sie bietet eine lebendige Kulturszene und über das Jahr verteilt zahlreiche Veranstaltungshighlights. Der berühmte Prinzipalmarkt bietet zudem ganzjährig eine gelungene Kombination aus historischer Architektur und modernem Einkaufserlebnis. Die dynamische Universitätsstadt vereinbart gekonnt Altes und Neues und trug im Jahr 2004 nicht ohne Grund den Titel “Lebenswerteste Stadt der Welt“.

Münsterland: Ein Paradies für Radfahrer

Hier kommen Radfahrer auf ihre Kosten: Im Münsterland ist das Fahrrad aufgrund der flachen Landschaft und gut ausgebauten Radwege sogar in der Innenstadt von Münster das beste und beliebteste Fortbewegungsmittel. Mit dem Zweirad hat man die Möglichkeit auf 4.500 Kilometern Radwegen wunderbar die Natur der Region erkunden. Auf der sogenannten „100 Schlösser Route“ kann man eine kulturelle und geschichtlich wertvolle Rundtour starten, die auf ca. 960 Kilometer Strecke an den märchenhaften Szenerien des Münsterlandes vorbeiführt.

Geschichte und Kultur

Die historische Region des Münsterlandes steht unter dem Zeichen des Hochstifts Münster, dem früheren Herrschaftsgebiet der Münsteraner Bischöfe. Dementsprechend gibt es zahlreiche historische Kirchen und bedeutende Museen mit Zeitzeugnissen zu entdecken. Ein weiteres kulturelles Highlight ist das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster, welches seine Anziehungskraft weit über die Grenzen Westfalens hinaus ausstrahlt. Zwischen Mittelalter und zeitgenössischer Avantgarde findet man hier alles, was das Herz des Kunstbegeisterten begehrt.

Die Münsterlandkreise

Als Münsterlandkreise werden die Kreise der Städte Münster, Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf zusammengefasst. Mit einer zusammengefassten Einwohnerzahl von etwa 1,6 Millionen grenzen die Münsterlandkreise im Westen an die Niederlande, im Südwesten an die Region Niederrhein und das Ruhrgebiet sowie im Osten an Teutoburger Wald. Wie bei allen Regionen sind auch hier die äußeren Grenzen unter den historischen und geografischen Betrachtungspunkten etwas unterschiedlich, der Kernraum jedoch wird in den Münsterlandkreisen gut erfasst.

weniger lesen

Ausflugsziele Münsterland