Bergisches Land

Das Bergische Land ist eine abwechslungsreiche Mittelgebirgsregion östlich des Rheins, mit bis zu 500 Meter hohen Bergen. Die höchste Erhebung ist mit 519 Metern die Homert bei Gummersbach. Die Region grenzt im Norden an die Ruhr, im Westen an die Kölner Bucht und den Niederrhein und im Süden an das Siegerland. Die Landschaft wird dominiert von Wäldern, Wiesen und Hügeln, die immer wieder von engen Tälern, „Siepen“ genannt, mit rauschenden Bächen durchkreuzt werden. Die Naturverbundenheit der Region äußert sich nicht zuletzt im Naturpark Bergisches Land, der mit einer Größe von 2.061 Quadratkilometern eines der größten Erholungsgebiete des Landes darstellt.

...mehr lesen

Wanderparadies Bergisches Land

Idyllische Dörfer mit schiefergedeckten Fachwerkhäusern sind typisch für das Bergische Land. Neben der bergischen Kaffeetafel bietet die regionale Küche vor allem deftige Speisen, die man in zahlreichen Restaurants, Gasthöfen und Biergärten genießen kann. Vor allem bei Wanderern ist die Region beliebt. Auf Wanderwegen wie dem Bergischen Panoramasteig oder dem Bergischen Weg kann man die großen zusammenhängenden Waldgebiete entdecken, wandert entlang beeindruckender Talsperren und durch einladende Dörfer.

Schloss Burg und der Altenberger Dom

Auch die zahlreiche Burgen und Schlösser des Bergischen Landes haben interessante Geschichten zu erzählen. Die wohl beeindruckendste von ihnen ist sicherlich Schloss Burg in Solingen-Burg. Die beeindruckende Anlage aus dem 12. Jahrhundert thront imposant über der Wupper und bietet einen außergewöhnlichen Rahmen für zahlreiche Veranstaltungen wie Mittelalterfeste, Ritterspiele oder Handwerkermärkte. Der Altenberger Dom in Odenthal ist ein weiteres Highlight, das an jedem Wochenende zahlreiche Touristen anlockt. Der Kirchenbau aus dem 13. Jahrhundert liegt umgeben von grünen Wiesen und Wäldern am westlichen Rand des Bergischen Landes.

Die bergischen Drei

Die wichtigsten Städte der Region sind neben Leverkusen die „Bergischen Drei“: Wuppertal, Solingen, Remscheid. Sie bilden die Eckpfeiler einer traditionsreichen Region, die durch große Handwerkskunst und eine Vielfalt an lokalen Traditionen gekennzeichnet ist. Hinzu kommen der Kreis Mettmann, der Rheinisch-Bergische und der Oberbergische Kreis sowie Teile der Rhein-Sieg-Kreis. Im Einzugsgebiet des Bergischen Landes leben rund 11 Millionen Menschen. Für sie ist das Bergische Land ein beliebtes Ausflugs- und Reiseziel.

Woher kommt der Name Bergisches Land?

Das Bergische Land hat seinen Namen nicht von der gebirgigen Landschaft. Es wurde nach dem Herschergeschlecht der „von Bergs“ benannt. Die Grafen und später Herzöge von Berg beherrschten über viele Jahrhunderte das historische Herzogtum Berg, so dass ihr Name sinnbildlich für die heutige Region wurde.

weniger lesen

Ausflugsziele Bergisches Land