Veranstaltungstipps Siegerland und Wittgenstein

Siegerland und Wittgenstein

Das Siegerland und Wittgenstein bilden gemeinsam den Kreis Siegen-Wittgenstein. Er wird im Norden durch das Rothaargebirge und im Süden durch den Westerwald begrenzt. Der Osten des Kreises geht in den nordhessischen Bereich über. Siegerland und Wittgenstein bilden die waldreichste Region Deutschlands und sind wie das nordwestlich gelegene Sauerland durch den Mittelgebirgscharakter geprägt. Das Gebiet lockt mit atemberaubender Natur und dem 155 Kilometer langen Rothaarsteig.

...mehr lesen

Historische Burgen und Schlösser

Bad Berleburg ist nicht nur eine schöne und beschauliche Stadt im Rothaargebirge, die zum Wandern einlädt. Hier befindet sich auch Schloss Berleburg, das größte und bedeutendste Schloss im Rothaargebirge. Bis zum heutigen Tag ist es im Besitz der fürstlichen Familie Sayn-Wittgenstein-Berleburg. Obwohl die adelige Familie noch im Schloss wohnt, kann man im Sommer einen Großteil der Residenz besichtigen.

Neben der Ginsburg und dem Schloss Wittgenstein, ist besonders das Obere Schloss zu Siegen einen Ausflug wert, da es gleichzeitig auch das Siegerlandmuseum beherbergt. Ehemals als Residenz der Grafen und Fürsten von Nassau-Siegen gebaut, lohnt sich heute ein Spaziergang durch den unerwartet großen und beeindruckenden Schlosspark.

Im Unteren Schloss zu Siegen befindet sich inzwischen das Museum für Gegenwartskunst. Von Malerei bis Fotografie hat das bestens kuratierte Museum gleichzeitig Vergangenheit und Gegenwart im Blick.

Alter Flecken in Freudenberg

Ein weiteres Highlight der Region ist die geschichtsträchtige Stadt Freudenberg. Die stark dem Tourismus verschriebene Stadt wurde wegen ihrer einzigartigen Architektur-Planung in den Kulturatlas Nordrhein-Westfalens aufgenommen. Im Zentrum von Freudenberg befindet sich die Altstadt, die auch Alter Flecken genannt wird. Das Besondere sind ihre 50 exakt ausgerichteten Fachwerkhäuser, die einen unvergleichlichen Einblick in eine Kleinstadt aus dem 17. Jahrhundert bieten. Freudenberg eignet sich ideal als Ausgangspunkt zu Ausflügen und Wanderungen im Siegerland und Wittgenstein.

Idyllisches Wanderparadies

Egal ob Freizeitsportler oder Spaziergänger, die Region Siegen-Wittgenstein hält für jeden das passende Ausflugsziel bereit. Ein sehr beliebtes Wanderziel ist der Kindelsberg. Vielen vielleicht eher als Wahrzeichen einer berühmten Biermarke bekannt, eignet sich der 618 Meter hohe Kindelsberg ideal für Wanderungen und lädt auf ein Getränk in der rustikalen Kindelsberg-Raststätte ein.

Lohnenswert und als Geheimtipp ist auch die Breitenbachtalsperre zu erwähnen. Der beliebte „Kalorienpfad“ wurde dort 2011 angelegt und führt auf sieben Kilometern, meist durch Wald, um die Talsperre herum. Sportbegeisterte finden hier zehn Erlebnisstationen, an denen man sich ertüchtigen kann.

Wer in noch ursprünglichere Natur eintauchen möchte, ist bei Wisent-Wildnis am Rothaarsteig genau richtig. Seit 2013 leben im Siegerland und Wittgenstein wieder freilebende Wisente. In Bad Berleburg kann man im Rahmen eines Artenschutzprojektes auf einem etwa drei Kilometer langen Wanderweg die majestätischen Tiere aus der Nähe begutachten.

Geschichte des Kreises Siegen-Wittgenstein

Die Region wurde durch den Reichtum an Eisenerz schon ca. 2.500 vor Christus als Bergbau- und Eisenhüttenwirtschaftsgebiet genutzt. Da das Gebiet nach der Rodung sämtlicher Wälder für mehrere Jahrhunderte unbewohnbar war, wurde es erst von den Franken, zur Zeit Karl des Großen neu besiedelt. Der Kreis Siegen-Wittgenstein existiert in seiner heutigen Form seit 1975. Durch die Zusammenfassung verschiedener Gemeinden im Rahmen des Sauerland/Paderborn-Gesetzes, wurden die ehemaligen Kreise Siegen und Wittgenstein aufgelöst und zunächst als Kreis Siegen eingetragen. Nach größerem Unmut der Bevölkerung im Wittgensteiner Land, wurde der Name 1984 in das heutige Siegen-Wittgenstein geändert.

weniger lesen