Fellponys

Fellponys

Mit dem Haarkleid hat der Name „Fellpony“ nichts zu tun, sondern mit den „Fells“, einer kargen Hügellandschaft in England. Die duldsamen Ponys schufteten dort als Lastentiere in den Bergwerken und standen Schafhirten zur Seite. Heute sind Fellponys beliebte Freizeitpferde. Jennifer Adams stellt im Pferdemuseum die in Deutschland seltene Rasse vor.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >