Ladislaus Hoffner/wikimedia commons

Martinsbrauch in Hilden

Der Martinszug hat eine 110-jährige Tradition in Hilden

Der Martinsbrauch in Hilden wird durch die Mitglieder des Martins-Vereins Hilden-Süd seit nun mehr als 100 Jahren an die Bewohner der Stadt weitergegeben. Auch zum diesjährigen 110. Jubiläum des Vereins, sorgt dieser besondere Martinszug für zahlreiche leuchtende Kinderaugen. Seit 1908 findet die Veranstaltung der Vereinsmitgleider Jahr für Jahr statt und ist ein fester Bestandteil des Hildener Veranstaltungskalenders.

Martinsgeschichte am Lagerfeuer

Um 17 Uhr startet der Umzug an der Sankt-Konrad-Allee und zieht sich von der Kölner Straße über den Erikaweg um auf dem Schulhof der Astrid-Lindgren-Schule sein Ende zu finden. Mit der Unterstützung von Musikkapellen, welche den Gesang der Kinder und Erwachsenen mit den bekannten Martins-Liedern begleiten, entsteht ein farbenfrohes Lichtermeer in der Dunkelheit.

Zum Abschluss des Martinszugs versammeln sich schließlich alle um das Martinsfeuer auf dem Schulhof um gemeinsam der Martinsgeschichte beiwohnen, die hier besonders aufwendig inszeniert wird.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >