Produktiv im Home-Office
Creative Lab/shutterstock

Smarter Arbeiten im Home-Office

Diese Gadgets optimieren den Home-Office-Alltag

In vielen Berufen war der Begriff Home-Office vor noch wenigen Monaten ein absolutes Fremdwort. Durch die Corona-Krise ist das alternative Arbeitsmodell mittlerweile jedoch weit verbreitet. Von einem Tag auf den anderen machte es der erste Lockdown erforderlich, dass Unternehmen ihre Strategien überdenken und Voraussetzungen schaffen, die ein mögliches Infektionsrisiko ihrer Arbeitnehmer reduzieren. Da kam das Home-Office für viele wie gerufen.

Auch in Nordrhein-Westfalen arbeiten derzeit viele Arbeitnehmer aus dem heimischen Büro. Doch nach der anfänglichen Euphorie wird langsam klar, dass das Arbeiten von zuhause nicht nur Vorteile mit sich bringt. Neben Problemen bei der Konzentration, beklagen sich viele Arbeitnehmer außerdem über fehlende Struktur und Schwierigkeiten bei der Motivation. Doch wer sich ein optimales Arbeitsumfeld schafft, kann diese Probleme leicht umgehen. Das NRWHITS Team verrät Dir, wie Du die Effizienz im Home-Office steigern kannst und Dir die Langeweile vertreibst.

Von zu Hause arbeiten – aber nicht im Haushalt

Woran liegt es überhaupt, dass Menschen in ihren eigenen vier Wänden nicht so fokussiert und arbeitsam sind wie in ihrer Arbeitsstätte? Was am Home-Office am meisten gefeiert wird, ist die Tatsache, dass ein hübsches Outfit, eine gut sitzende Frisur, eine Rasur oder gekonntes Make-up überflüssig werden – Business-Look adieu, hallo Schlabber-Look. Doch wer sich kleidet wie am Samstagabend auf der Couch vor dem TV, bewegt sich auch in einem vergleichbaren Motivationsrahmen. Man selbst, ebenso wie der heimische Arbeitsplatz, sollte also so gepflegt und ordentlich wie möglich gestaltet sein. Das sorgt für Struktur.

Um eine arbeitsame Atmosphäre zu erreichen, können Smart Home Gadgets weiterhelfen. Diese können ganz bequem über einen Smart Home Zentrale gesteuert werden und erleichtern das Leben im Home-Office ungemein. Denn ein smartes zuhause spart Dir morgens wertvolle Zeit, die Du viel besser damit verbringen kannst, dich über den letzten Status deiner Projekte zu informieren oder dich auf den nächsten Video-Call vorzubereiten. Neben nachrüstbaren Startersets kann man sich natürlich auch direkt ein komplettes System installieren. Wer sich darüber informieren möchte, wie sich Rollläden, Lampen und Thermostat ganz einfach über das Smartphone oder den Laptop bedienen lassen, kann zum Beispiel einen Blick in das Smart Home Magazin werfen.

Smart Home Gadgets für das Home-Office

Wenn Du im Home-Office besonders produktiv sein möchtest, solltest Du kleine intelligente Helfer in Betracht ziehen. Die Vorteile beginnen schon früh morgens – direkt mit dem Klingeln des Weckers. Je schonender Du aus dem Schlaf gerissen wirst, desto fitter fühlst Du dich. So kann dir beispielsweise ein smarter Lichtwecker dabei helfen voller Energie in den Tag zu starten. Denn Lichtwecker imitieren den Sonnenaufgang und leiten so langsam und ganz sanft das Erwachen ein. Egal ob per App gesteuert oder über Alexa & Co., durch die langsam immer heller werdende Lampe, bist du viel produktiver, als wenn dich ein lauter Wecker aus der Tiefschlafphase reißt.

Wenn Du mit deinem Smart Home System die Kaffeemaschine steuern kannst, solltest Du sie stets so programmieren, dass der Kaffee pünktlich zum Frühstück oder Arbeitsbeginn fertig ist. So vertrödelst Du keine unnötige Zeit und verringerst das Risiko, erst während der Arbeit zu bemerken, dass Du noch einmal in die Küche musst. Gute Vorbereitung steigert deinen Workflow, während schlechte Vorbereitung zu Zerstreuung und unnötiger Ablenkung führt.

Über dein Smart Home System kannst du in der Regel auch Musikdienste nutzen. Programmiere die Einstellungen idealerweise so, dass in bestimmten Zyklen von selbst die Musik startet. Hörst du die Musik, weißt du, dass du jetzt Pause hast und diese auch nutzen solltest. Hier und da für zehn Minuten Energie tanken hilft den Fokus wieder auf das Wesentliche zu richten und Projekte mit klarem Kopf fortzuführen. Außerdem weckt ein kleines Workout oder eine Runde Tanzen die Lebensgeister, nachdem du ein paar Stunden stillgesessen hast.

Weitere Gadgets fürs Home-Office

Jetzt weißt Du, wie Du dich selbst motivieren und strukturieren kannst, doch auch für die Arbeit selbst gibt es tolle Helfer. Verknüpfst du beispielsweise deinen Drucker mit der Smart Home Zentrale, kannst du über Sprachsteuerung Druckbefehle erteilen. Ebenso verhält es sich mit dem Öffnen von Websites oder Programmen. So sparst du Zeit und minimierst deinen Aufwand.

Wir hoffen Dir helfen unsere Tipps dabei die Zeit im Home-Office so produktiv wie möglich zu gestalten und wünschen dir weiterhin viel Erfolg!


2. December 2020
Schlagwörter: