undercover-schauspieler-marek-erhardt

Der aus zahlreichen TV-Serien und Filmen bekannte Schauspieler Marek Erhardt ist zu Gast im RekenForum.

Von Juli bis Oktober dreht er mit Ursula Karven in New York den ZDF-Dreiteiler „An Deiner Seite“, außerdem hat er als Zivilfahnder die Hamburger Polizei in einem der straftatintensivsten Stadtteile der Hansestadt begleitet und über seine Erlebnisse ein gleichermaßen informatives wie unterhaltsames Buch geschrieben. “Eigentlich wollte ich mich nur ein paar Wochen bei der Polizei auf eine Rolle vorbereiten, aber die Arbeit hat mich so beeindruckt, dass daraus zwei Jahre mit über 250 Einsätzen wurden“, erzählt Marek Erhardt.

Steht er als Schaupieler in Traumschiff, Freunde für’s Leben, Der Kriminalist, Der Alte, Küstenwache, Die Männer vom K3, Siska meistens im Mittelpunkt, ging es bei der Undercover-Arbeit vor allem darum, im Hintergrund zu bleiben, um Beobachtung. Zwar kannte der Enkel von Heinz Erhardt die Polizeiarbeit schon aus zahlreichen großen TV- Rollen, z.B. als Hauptdarsteller in Da kommt Kalle – okay, hier löst eher der Hund die Fälle – oder als Profiler im Bodensee-Tatort, doch die Begleitung des Teams rund um den Zivilfahnder, der auf den Decknamen „Oskar“ hört, hat ihn ganz besonders beeindruckt und berührt.

Nun kommen Marek Erhardt und Zivilfahnder „Oskar“ ins RekenForum und berichten über die gemeinsamen Einsätze. Sie erzählen, wie hart eine zwölf-Stunden-Nachschicht sein und wie groß die psychische Belastung werden kann, wie viel Verständnis die eigenen Familien aufbringen müssen und warum man sich als Polizist nach einem Einsatz die Schuhsohlen desinfizieren sollte. Der Abend verspricht viel Interessantes über die Polizeiarbeit, aber auch Unterhaltsames. Marek Erhardt verrät, warum er im Zivilfahnder-Team den Spitznamen „Päckchen“ trägt, wie er seine Ernennung zum Ehrenkommissar erlebt hat und ob er im Einsatz Autogramme geben musste.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >