ruhr-csd

Unter dem Motto „Wir sind.. …und du?“ zeigt der Christopher Street Day Ruhr Flagge und fordert Akzeptanz und Gleichberechtigung im bunten Ruhrgebiet für Schwule, Lesben und Trans*-Personen.

Los geht es mit der “Glück-Auf-Parade der Kohle-Prinzsessinen & Gruben-Kerle”, die am Samstag um 13 Uhr am Hauptbahnhof startet und durch die Fußgängerzone bis zum Kennedyplatz zieht. Bei dieser Demo laufen die verschiedensten Gruppen und Vereine aus der ganzen Region und Vertreter verschiendener politischer Parteien mit.

Ein Rahmenprogramm mit ökumenischem Gottesdienst, einem schwul-lesbischen Kinofestival (Lichtburg) und mit der offziellen RUHR CSD ESSEN-Party mit dem Namen “Sugar” („Zeche Carl”)  sorgt für reichlich Unterhaltung.

Auf der Hauptbühne wird es am Samstag ein buntes Bühnenprogramm (12-23 Uhr) mit komunalpolitischen Talk, Verleihung des Blütenfestawards an den Essener Klaus Peter Natschke von “Radio Rosa Rauschen” und Livemusik von  geben.  Letzteres wird u. a. von den Künsterln Prince Damien, Wanda Kay, Grace Royal, Seyran, Die Terrortucken und Angelica Glitzer präsentiert.

Schon am Freitag Abend startete ein sehr erfolgreiches Warm Up ab 18 Uhr mit DJ Christian Michalak.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >