rene-marik

“Hage? Jemand Ze Hage?” heißt es im Frühjahr 2012 endlich wieder. Ob Elvis, Marilyn Monroe oder Michael Jackson, so wie alle großen Stars ist auch Mariks “Maulwurfn” unsterblich geworden.

Obwohl der liebeskranke, blinde an Sprachstörung leidende Maulwurf vor lauter Liebeskummer den Freitod auf der A  9 gewählt hat, ist er mittlerweile wieder topfit. In dem neuen Programm “Kasperpop” tappt der naiv blinde Maulwurf von einem haarsträubenden Abenteuer ins nächste. Natürlich hat er dabei wieder tatkräftige Unterstützung von de Babe, Eisbär Kalle, die zwei Lappen und dem blasierten Falkenhorst.

Doch dem exzentrischen Ensemble hat sich noch eine weitere Figur hinzugesellt: Der Glatzenkasper. Die meist schlecht gelaunte glatzköpfige Puppe ist trotz ihrer Bösartigkeit zugleich Schurke, Chaot und apokalyptischer Reiter.

Zwischen menschlichen und menschheitlichen Katastrophen stellt der Glatzkasper oder auch Hasskasper genannt einen Neuanfang für den Maulwurf und seine Freunde dar. Wie dieser Neuanfang genau aussieht und welche absurden zwielichten Figuren dem Ensemble noch begegnen, kann man bei dem neuen Programm von dem Meister des Puppenspiels René Mariks “Kasperpop” verfolgen.

TICKETS KAUFEN BEI EVENTIM

 

 

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >