nacht-der-natur

Zoobegeisterte und Musikliebhaber kommen gleichermaßen auf ihre Kosten. Besucher des Tierparks Bochum können die nächtliche Tierwelt des Tierparks und des Stadtgartens erleben und dabei den faszinierenden Klängen exotischer und archaischer Instrumente lauschen.

Der Tierpark Bochum und die Biologische Station Östliches Ruhrgebiet laden ein zur  „Nacht der Natur“: Auf der Tierparkbühne läutet um 20:45 Uhr ein Konzert mit Didgeridoo und anderen archaischen Instrumenten die spätsommerliche Dämmerung ein. Der Klangkünstler und Atempädagoge Marc Iwaszkiewicz entführt die Besucher mit seiner Musik in die Klangwelten ferner Zeiten und Länder und lässt sie die Einheit von Musik und Natur verspüren.
Eine anschließende Führung durch die abendliche Tierwelt des Tierparks sowie eine Exkursion zu den wild lebenden Fledermäusen des benachbarten Stadtparks versprechen spannende Begegnungen, wenn Augen im Dunkeln aufleuchten und die dämmerungsaktiven Bewohner aus ihrem Schlummer erwachen. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im schönen, akustisch hervorragenden Aquarien- und Terrarienhaus des Tierparks statt.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >