bistumsfest-wir-feiern-kirche-zukunft-ruhrbistum

Zu einem großen Fest mit Livemusik, Freiluft-Gottesdienst und vielen Spiel- und Aktionsständen lädt das Bistum Essen alle Katholiken aus dem Ruhrgebiet und dem Märkischen Sauerland auf den Burgplatz am Essener Dom.

Ab 14 Uhr spielt dort der bekannte Kirchenmusiker Gregor Linßen mit seiner Band AMI, zudem stellt das Bistum an sieben Erlebnisstationen verschiedene Facetten seines Zukunftsbildes vor – und 20 innovative Projekte für die katholische Kirche an Rhein, Ruhr und Lenne. Die beiden Moderatoren Judith Bung und Björn-Enno Hermans führen ab 15 Uhr durch ein heiteres Bühnenprogramm. Dabei ahmt die Anordnung der Stühle auf dem Burgplatz die Form des Ruhrbistums nach – die Besucher können also mitten in Essen in „Bottrop“, „Duisburg“, „Gladbeck“ oder dem „Märkischen Kreis“ Platz nehmen.

Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck und Generalvikar Klaus Pfeffer werden zudem erläutern, wie es mit dem Zukunftsbild des Bistums weitergeht. Um 17 Uhr eröffnet Bischof Overbeck dann einen stimmungsvollen Open-Air-Gottesdienst, den ebenfalls Gregor Linßen und seine Band mitgestalten. Anschließend klingt das Fest im benachbarten Domhof aus.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >