arnsberger-woche-mit-ruinenfest

In Arnsberg dauert die Woche zehn Tage – zumindest einmal im Jahr. Es gibt aber auch viel zu sehen inklusive Ruinenfest, Dämmerschoppen, nostalischem Jahrmarkt, Weinfest, Oldtimertreffen. Nicht zu vergessen der verkaufsoffene Sonntag.

Partystimmung gibt es beim Ruinenfest am 23. und 24. Mai: DJs legen auf und die Coverband “Billy Boys” lässt die alten Gemäuer erbeben. Das Ruinenfest leitet die Arnsberger Woche ein. Am Mittwoch vor Christi Himmelfahrt trifft man sich zum Dämmerschoppen vor der historischen Altstadtkulisse.

Vom 28. Mai bis zum Sonntag, dem 1. Juni, ist das der nostalgische Jahrmarkt geöffnet – eine Zeitreise zu den Jahrmärkten der 1920- bis 1960er-Jahre mit alten, restaurierten Karussellls und einem Riesenrad aus der Kaiserzeit.

Zu einem dreitägigen Weinfest mit Winzermarkt (30. Mai bis 1. Juni) bitten Winzer aus deutschen Anbauregionen in den Museumshof. Und das Oltimertreffen am Samstag startet ab 9 Uhr in Arnsbergs Guter Stube.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >