Kurzurlaub, Freizeitparks, Escape-Rooms oder Virtual Reality

5 Tipps für deine Freizeitgestaltung in NRW

Wer mit seinen Liebsten am Wochenende etwas Außergewöhnliches erleben will, muss nicht unbedingt in die Ferne reisen. Auch das heimische Nordrhein-Westfalen hat viel zu bieten. Vom aufregenden Abenteuer in der Natur, über actionreiche Freizeitparks bis hin zu spannenden Escape-Rooms oder spektakulären Virtual Reality Abenteuern. Wir stellen einige Optionen für euren nächsten Ausflug vor.

Tipp 1: Ausflug in den Freizeitpark

In Nordrhein-Westfalen finden sich zahlreiche Erlebnis- und Freizeitparks mit einem breiten Angebot für alle Altersgruppen. Mit einer Gesamtfläche von rund 40 Hektar ist der Movie Park Germany bei Bottrop-Kirchhellen der größte unter Ihnen. In sieben Themenbereichen können die Besucher hier zahlreiche Fahrgeschäften und Shows erleben. Zudem können Studios besichtigt werden, in denen Fernseh- und Kinoproduktionen gedreht wurden.

Das Phantasialand in Brühl bei Köln wird pro Jahr von mehr als 2 Millionen Menschen besucht. In sechs Themenbereichen, die Namen tragen wie "Mystery", "Deep in Africa" oder "China Town", werden mehrfach ausgezeichnete Achterbahnen, zahlreiche Attraktionen und spektakuläre Shows geboten. Zudem gibt es spezielle Spielbereiche für Kinder.

Im Hochsauerlandkreis ist das Fort Fun Abenteuerland in Bestwig beheimatet, das die Besucher in den Wilden Westen entführt. Auf einer Fläche von 75 Hektar können Jung und Alt hier zahlreiche Attraktionen und Shows erleben. Das Irrland in Kevelaer zählt mit rund 1 Millionen Besuchern im Jahr zu den beliebtesten Freizeitattraktionen am Niederrhein. Vor allem junge Familien finden hier ein riesiges Angebot an Klettergerüsten, Wasserrutschen, Hüpfburgen, Tretfahrzeugen, zudem einen Flugplatz, einen Zoo mit verschiedenen Wildtieren und einen echten Bauernhof.

Tipp 2: Kurzurlaub im Bungalowpark

Nordrhein-Westfalen hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem beliebten Touristenziel entwickelt. 2017 kamen insgesamt 23,3 Millionen Gäste ins Land. In Sachen Besucherzahlen konnte somit das achte Rekordjahr in Folge verzeichnet werden. Neben den Metropolen Düsseldorf, Köln, Dortmund oder Essen sind vor allem die Reisegebiete Sauerland, Eifel oder das Münsterland beliebt bei Touristen. Hier finden sich zahlreiche Bungalowparks, in denen ein entspannter Kurzurlaub mit der Familie möglich ist. Große Anbieter wie Center Parks, Roompot Parks oder Landal bieten zahlreiche Optionen für den Urlaub in NRW. Verschiedene kleinere Anbieter, wie das Europa Feriendorf Husen oder der Eifelpark Kronenburger See ergänzen das Urlaubsangebot für Familien optimal.

Tipp 3: Lasertag – ein Spaß für die ganze Familie

Wer nur einen kurzen, aber dafür umso actionreicheren Ausflug plant, der sollte es mal mit Lasertag probieren. Bei diesem Spiel müssen die Spieler verschiedene Aufgaben auf einem speziellen Parcours erfüllen. In der Regel treten zwei Teams gegeneinander an. Jeder Spieler ist mit einem Laser-Tag-Phaser ausgestattet. Mit diesem muss er versuchen, die Sensoren eines Gegenspielers zu treffen, um diesen außer Gefecht zu setzen. Ein actiongeladener Indoor-Spaß für Familien oder Gruppen. In Nordrhein-Westfalen finden sich entsprechende Lasertag-Arenen unter anderem in Aachen, Düsseldorf, Viersen, Herne oder Wipperfürth.

Tipp 4: Escape-Room mit Freunden besuchen

Sogenannte Escape-Rooms sind aktuell besonders gefragt. Hier wird eine Personengruppe in einem Raum eingeschlossen, der eine ganz bestimmte Szenerie darstellt. Die Besucher begeben sich nun auf eine spannende Rätselreise. Nur wer alle Aufgaben in der vorgegebenen Zeit lösen kann, darf den Raum verlassen. Eine spannende Freizeitaktivität für Groß und Klein. Es gibt inzwischen zahlreiche unterschiedliche Ausflugsziele dieser Art in NRW. Escape-Rooms finden sich etwa in Bochum, Dortmund, Köln, Münster oder Essen.

Tipp 5: Spaß in der virtuellen Realität

Virtual Reality (VR) liegt voll im Trend. Die neuartige Technologie ermöglicht einen Ausflug in spektakuläre Phantasiewelten. Besiegen Sie als wackerer Kämpfer außerirdische Insektenhorden oder stellen Sie ihre Treffsicherheit bei verschiedenen Geschicklichkeitsspielen unter Beweis. Die virtuelle Realität bietet zahlreiche unterschiedliche Spieloptionen für verschiedene Altersklassen. Nur für Kleinkinder sind die Anwendungen nicht geeignet. VR-Angebote finden sich unter anderem in Gelsenkirchen, Langenfeld, Oberhausen, Düsseldorf, Bochum oder Witten.

Nicht zuletzt eine Frage des Preises

Die vorgeschlagenen Freizeitangebote sind in verschiedenen Preiskategorien angesiedelt. Jedoch müssen Ausflüge dieser Art nicht teuer sein. Die meisten Veranstalter bieten attraktive Gruppenrabatte oder vergünstigte Konditionen für Familien an. Zudem gibt es häufig Sonderaktionen oder spezielle Tages- oder Saisonzeiten, in denen vergünstigte Preise gelten. Viele Städte und manchmal auch ganze Regionen bieten zudem sogenannte Touristen Gäste-Cards an. Diese ermöglichen zahlreiche Rabatte und sogar kostenlosen Eintritt in Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebote.

Jedoch kann ein Tagesbesuch, zum Beispiel in einem Freizeitpark, trotzdem ordentlich ins Geld gehen. Gerade am Monatsende ist ein solcher Programmpunkt für Familien mit eher begrenztem Einkommen dann schwierig zu realisieren. Für diese könnte ein Minikredit eine Option sein. So gibt es Anbieter, die Kredite schon ab 100 Euro mit besonders kurzer Laufzeit ermöglichen. Diese sind auch online verfügbar. Wer seinen finanziellen Spielraum kurzfristig erweitern möchte, kann eine Laufzeit von zum Beispiel 15 Tagen beantragen. Die Kosten liegen bei diesem Beispiel bei gerade einmal 0,87 Euro und die Auszahlung ist häufig noch am selben Tag möglich. Auf diese Weise lässt sich ein finanzieller Engpass am Monatsende überbrücken, ohne dass man dafür längere Verpflichtungen eingehen müsste. Natürlich sollte der Kreditbetrag jedoch stets auf die individuellen finanziellen Möglichkeiten abgestimmt werden.