Wirtschaftsförderung Solingen

Zöppkesmarkt und Kinderzöppkesmarkt

Wofür ist Solingen berühmt? Natürlich für seine „Zöppken“, also für die Küchenmesser und Schneidwaren aller Art. Und weil diese so beliebt sind, wurden sie Namenspatron für einen der ältesten Flohmärkte Deutschlands – den Zöppkesmarkt in Solingen.

Hennjonn, luuren, schnöüwen, koupen, Lütt treffen un tottern – das trifft es auf den Punkt. Der traditionelle Zöppkesmarkt zieht jährlich tausende Besucher an, die über den Markt schlendern, an den Ständen und zwischen den verschiedensten Waren stöbern und mit den Händlern feilschen, kleine persönliche Schätze erstehen, Bekannte treffen oder neue Bekanntschaften schließen und natürlich nette Gespräche und den neusten Klatsch austauschen. Ein richtig uriger Markt mit Tradition eben.

Für den Solinger ist ein Besuch auf dem Flohmarkt fast schon ein Muss. Und auch viele Bummler von außerhalb wissen den Markt zu schätzen. Die Mischung aus buntem Treiben, Trödel, Kunst und Unterhaltung sowie eine Art Volks- und Straßenfest machen den Zöppkesmarkt so besonders. Zudem wurde das Bergische Kunst- und Kulturfestival in das Markttreiben integriert. Auf dem Alten Markt werden Künstler in den drei Markttagen vor den Augen der Besucher Werke schaffen, die anschließend an prominenter Stelle ausgestellt werden.

Und auch die kleinen Trödelprofis kommen wieder zum Einsatz: Am Samstag und Sonntag findet parallel der Kinderzöppkesmarkt statt.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >