Wippen in den Großen Teich

Jedes Jahr im Juni versammelt sich eine große Schar schadenfreudiger Soester Bürger um den Großen Teich, um bei einem Spektakel ganz besonderer Art dabei zu sein.

Der Verein der Bürgerschützen lässt nämlich dann einen alten Brauch wieder aufleben, dessen Wurzeln bis ins Mittelalter zurück reichen. Begleitet von in Stadtwachen-Kostümen gewandeten Schützenbrüdern und dem johlenden Applaus des umstehenden Publikums steigen jedes Jahr zwei prominente Soester Bürger und ein Schützenbruder auf die Wippe am Rande des Großen Teiches, um sich in die Fluten zu stürzen.

Rund 4.000 Zuschauer lassen sich dieses Schauspiel nicht entgehen. Was einst im Mittelalter eine Strafe für Felddiebe und Bäcker, die zu kleine Brötchen gebacken haben, war, ist heute fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Stadt und eine Ehre für die Malefikanten. Schließlich wird man anschließend in den Kreis der „Ehemaligen Gewippten“ aufgenommen.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >