Markus Pavlovic/Stadt Aachen

Sprechende Knochen

Die Sonderausstellung zeigt einen Aufsehen erregenden Fund: Sehr alte menschliche Skelette, die im Rahmen von Erdarbeiten im November 2013 von Archäologen entdeckt wurden.

Diese sehr alten Knochen warfen viele Fragen auf: Handelt es sich hierbei möglicherweise sogar um Zeitgenossen Karls des Großen? Die Besucher erfahren, was die gefundenen Knochen uns heute noch verraten können und wie Archäologen ihnen ihre Geheimnisse entlocken.

So weiß man inzwischen sehr genau, wie alt die Gräber tatsächlich sind, wie die dort Bestatteten gelebt und was sie gegessen haben. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen natürlich die Skelette selbst, die hier erstmals der breiten Öffentlichkeit präsentiert werden.

Mit Hilfe neuester Augmented-Reality-Technologie können Besucher die Knochen sogar von Nahem erkunden und erfahren dabei vieles über die Methoden, Werkzeuge und wissenschaftlichen
Untersuchungsverfahren heutiger Archäologen.

In einer eigenen Kinderabteilung können die jüngeren Besucher der Ausstellung Aufgaben lösen und spielerisch lernen, wie die Menschen vor über 1.200 Jahren in Aachen gelebt haben.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >