COMEDIA Theater Köln/fb

Die Känguru-Chroniken

In Köln erobert die Bühnenfassung von „Die Känguru-Chroniken“ die Theaterbühne. Die Kurzgeschichten von Autor Marc-Uwe Kling zählen im deutschsprachigen Raum zu den meist gelesen Büchern der letzten zehn Jahre. Dabei thematisiert die Geschichte rund um das kommunistische Beuteltier Fragen aus dem echten Leben. Alle die sich fragen, ob es Schulden wirklich gibt, oder die Angst vor der Krise haben, finden im Comedia Theater aufschlussreiche  Antworten.

„Die Känguru-Chroniken“ zu Gast in Köln

Als eines Tages ein Känguru vor der Haustür eines Kleinkünstlers steht, stellt dieses das Leben des Mannes völlig auf den Kopf. Denn das Schnappspralinen futternde Tier kann nicht länger an sich halten, wettert ungestühm drauf los und gibt eine unvergleichliche Systemkritik zum Besten. Es protestiert gegen strukturellen Rassismus bei der Flughafenkontrolle, weil es seinen Beutel aufs Band legen muss oder erörtert dem Publikum den Tütensuppen-Totalitarismus. Ironisch, politisch und natürlich immer urkomisch bahnt sich das wortgewandte Beuteltier seinen Weg direkt in die Herzen der Zuschauer.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >