Comicmesse Köln / s.o.s factory

Comicmesse Köln

Ein Eldorado für Comic-Fans: Die Besucher können sich bei ihrer Suche einen Überblick über die vielen Spielarten der Comickunst verschaffen. Dazu erwartet die Interessierten eine große Anzahl namhafter Zeichner und Autoren, die gerne Zeichenwünsche erfüllen und für Gespräche und Signierstunden mit ihrer Community zur Verfügung stehen.

Rund 75 Händler und zahlreiche Verlage bieten Neuerscheinungen aus Bereichen wie Comic Kunst, Manga, Independent Comics, Fantasy, Krimi und Horror an. Fans von Comicfiguren und Merchandising-Produkten werden hier ebenfalls fündig. Ausserdem gibt es einen großen Büchermarkt (spez. Thriller, Fantasy, SF).

Im Rahmenprogramm gibt es unter anderem die Veranstaltung “Sex and Drugs and Politics“ – Weshalb Comichefte 1955 zensiert werden mussten, eine Effekt-Bilderschau: „Nie mehr Spider-Man!“, eine szenische Lesung einer der besten und berühmtesten SPIDER-MAN-Stories, „Drawing the News: Nachrichten in Comicform“ und vieles mehr.

Auf hunderten Verlags-und Händlertischen wird den Besuchern auf der 79. Comicmesse Köln die gesamte Bandbreite der Comic-Welt präsentiert. Verlage wie z.B. Salleck Publications, Edition 52, Editions Alfons und BD Must éditions aber auch unabhängige Künstler nutzen die Messe als Plattform, um ihre Neuerscheinungen dem Fachpublikum vorzustellen. Stargast der kommenden Messe ist der sympathische Belgier Jean-Luc Delvaux, der durch seine Comics, die meist um Autos der 50/60er Jahre handeln, Bekanntheit erlangt.

Die komplette Künstlerliste ist ab Anfang Mai auf der Webseite der Comicmesse Köln einsehbar.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >