Brauchtum & Volksfeste
Bilderstoeckchen/shutterstock

traditioneller-wurstetag

Der Wurstetag im Museumshof Rahden ist Tradition und lockt zahlreiche interessierte Besucher an. Neben verschiedenen Leckereien kann man auch die alte Rossmühle in Betrieb erleben.

Am Wurstetag wird das Zerlegen und Verwursten eines Schweins nach alter Technik gezeigt. Rund um dieses Ereignis geht es für die Besucher vor allem kulinarisch zu: Während ein Spanferkel auf Buchenholz gegrillt wird, können Interessierte eine Vorführung der Sauerkrautzubereitung ansehen, die Stände besuchen, an denen Schnippelbohnen und alte Kartoffelsorten erworben werden können und Brot und Kuchen aus einem historischen Steinbackofen probieren. Zusätzlich steht der Tag im Zeichen des Apfels: es gibt eine Ausstellung alter Apfelsorten, mitgebrachte Äpfel werden auf ihre Sorte bestimmt und die eigenen Äpfel können ebenso gepresst werden. Ab 13 Uhr geht die alte Rossmühle von 1860 stündlich in Betrieb und mahlt wie in alten Zeiten das Korn, es werden Kutschfahrten angeboten und auch für die Unterhaltung der kleinen Gäste ist gesorgt.

 

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >