ruhrpottblenden

Amateur- und Berufsfotografen stellen im Medienhaus „RuhrpottBlenden“ – Bilder von bekannten  Wahrzeichen und Industrieanlagen des Ruhrgebietes – aus.

Die IG-Ruhrpottfotografie, kurz IGR, ist eine frei organisierte Interessengemeinschaft von leidenschaftlichen Amateur- und Berufsfotografen sowie Künstlern im Alter von 14-80 Jahren mit aktuell 594 Mitgliedern.

Unbekannte Einblicke, aber auch Panoramen und Detailaufnahmen zeigen die vielen Facetten dieser einzigartigen Region Ruhrgebiet. Während die künstlerische Fotografie im Allgemeinen als Interpretation eines Moments gesehen wird, zeigt das dokumentarische Lichtbild die unverfälschte Realität. Qualitativ hochwertige Momentaufnahmen, welche die Realität dokumentieren erfordern ein hohes Maß an künstlerischer und fototechnischer Begabung.

Der IGR ist es wichtig, die Fotografie in ihrer dokumentarischen und künstlerischen Ausprägung als Alltagskultur zu sehen, zu begreifen, zu verstehen und dafür zu werben! Die Ausstellung wird mit einer Vernissage am 18. August um 18 Uhr eröffnet und kann im Anschluss bis zum 1. Oktober besucht werden.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >