candoco-dance-company

Choreografin Yasmeen Godder sowie der bildende Künstler Hetain Patel kreierten für die Londoner Candoco Dance Company ein stilvolles Doppelprogramm. So erlebt das Publikum im tanzhaus nrw eine spannende Aufführung, die in Deutschland ihre Premiere feiert.

Deutsche Uraufführung der Candoco Dance Company

Die Ode an die Imagination von Yasmeen Godder trägt den Namen “Face In“. Mit teils verstörenden Bildern und einem unglaublichen Drang zur Bewegung entfaltet das Stück eine außergewöhnliche Kraft. Sieben Tänzerinnen und Tänzer schneiden auf der Bühne groteske Grimassen und erzeugen durch ihre Performance eine turbulente, fiktionale Welt.

Im Gegensatz dazu steht der zweite Teil der deutschen Uraufführung. “Let’s Talk About Dis“. Hier werfen die Tänzerinnen und Tänzer neben ihrer körperlichen Erfahrung auch ihre persönlichen Fertigkeiten auf die Bühne. Spielerische Befragungen nach Identität und Behinderung finden jenseits von äußerlicher Erscheinung und oberflächlichem Vorurteil statt. Denn in der Candoco Dance Company tanzen Künstlerinnen und Künstler mit und ohne Behinderung gleichermaßen.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >