Völkerkundemuseum

Schwerpunkt des Hauses sind Auseinandersetzung und Begegnung mit fremden Völkern, Kulturen und Religionen, um ein tieferes Verständnis für andere Religionen zu wecken.

Über 12.000 Gegenstände außereuropäischer Kunst und Alltagskultur aus Ostasien, Afrika, Amerika, Ozeanien und Vorderasien werden hier ausgestellt. Sumerische Keilschriften, ägyptische Mumien, einen Kulthausgiebel aus Papua-Neuguinea, eine Sammlung chinesischer Münzen, ein Goldschatz aus Ghana, hinduistische und tibetische Bronzen, japanische Lacke und chinesische Porzellane gibt es hier zu bestaunen.

Schön in der Weihnachtszeit ist die Sonderausstellung mit über 500 Krippen aus aller Welt (1. Advent bis Anfang Februar).

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >