Sackmuseum Nieheim

In dem fast 100 Jahre alten Backsteingebäude beherrschen Säcke, Beutel und Tüten die Ausstellungsflächen –  wie auch bei näherem Hinsehen unseren Alltag.

Der Sack ist – neben dem irdenen Krug –  nicht nur einer der ältesten Transportbehälter der Menschheitsgeschichte, auch ist der Sack, im weitesten Sinne, aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Im Museum finden sich Strampelsäcke, Leichensäcke, Strohsäcke, Kohlesäcke, Rucksäcke, Postsäcke, verschiedene themenbezogene Beutel und Tüten und vieles mehr – immer mit geschichtlichen Bezügen, Beispielen und Informationen versehen. Komplettiert wird die Ausstellung durch eine Sackflickerwerkstatt, Sackausklopfmaschinen und einer kleinen Sackdruckerei.

Mittlerweile finden im Museum auch hochklassige Kulturveranstaltungen statt, die von der „Kulturinitiative im Heimatverein“ organisiert werden.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >