Koelntourismus

Kölner Dom

Der Kölner Dom ist mit 157 Metern Höhe die zweithöchste Kirche in Deutschland und die dritthöchste der Welt.

Der erste Kirchenbau an der Stelle des heutigen Doms war der 870 vollendete karolingische Dom. Dieser Dom stand bis ins 13. Jahrhundert. Nachdem die Reliquien der Heiligen Drei Könige 1164 nach Köln gebracht worden waren, wurde der Dom zu einer der bedeutendsten Wallfahrtskirchen Europas, für die eine andere architektonische Form notwendig war.

Auch heute wird noch am Dom gebaut, um Schäden des Zweiten Weltkriegs und des heutigen Umwelteinflusses zu beheben. Neben der Besichtigung der Domschatzkammer und der Turmbesteigung gibt es für ganz Schwindelfreie noch einen besonderen Leckerbissen: Eine Führung über das hohe Dach. Anmeldung erforderlich!

In der Domschatzkammer werden Kirchenschätze und Kunstwerke aus 16 Jahrhunderten gezeigt. Im Jahre 2000 wurde an der Nordseite der neue kubusförmige Eingangsbereich eingeweiht.

___________________________

Der Kölner Dom ist eines der Highlights, die im Buch WDR 2 Buch “50 Dinge – das muss ein Nordrhein-Westfale getan haben” vorgestellt werden. ISBN: 978-3-934046-32-0, Preis: 9,95€

Hier geht es zum Buch.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >