Schloss Ahaus

  • Schlossstr. 1
  • 48683 Ahaus
  • Marienplatz (VGM)
  • ständig zugänglich;
    Schulmuseum: Di-Fr 10-12h, Sa/So 14-17 h;
    Torhausmuseum: Okt.-März: Sa/So 14-17 h,
    April-Sept. Di-Fr 10-12 h, Sa/So 14-17 h
  • frei
  • 02561-6990

Schloss Ahaus ist ein ehemaliges Residenzschloss der Fürstbischöfe von Münster in Ahaus und wurde zeitweilig - bis zum zweiten Weltkrieg - als Tabakfabrik genutzt.

Nachdem das Schloss 1945 durch einen Bombenangriff zerstört wurde, erwarb der Kreis Ahaus die Ruine nach dem Krieg. Das Schloss wurde wieder aufgebaut und von dem Künstler Eugen Senge-Plattens mit Kunstwerken versehen.

Auch der Park, der zum Spazierengehen einlädt, ging später in das Eigentum der Stadt Ahaus über. Heute beherbergt das Schloss die Technische Akademie der Stadt, das Schulmuseum und das Torhausmuseum.