Dahlien- und Freizeitdorf Legden

  • Hauptstraße
  • 48739 Legden
  • Stiege (VGM)

Legden ist überregional bekannt vor allem wegen seinem Dahlien-Kinder-Blumenkorso, der alle drei Jahre durch Legden zieht. Ein weiteres Highlight in Legden ist der traditionelle Düstermühlenmarkt, der am letztem So. und Mo. Im August stattfindet. 

Die rom. Pfarrkirche „St. Brigida“ bildet den Mittelpunkt von Legden. Von besonderer Bedeutung ist das mittlere Chorfenster, das wohl älteste noch erhaltene Buntglasbrandfenster des norddeutschen Raumes, mit einer Darstellung des Stammbaumes Jesu (Wurzel-Jesse-Fenster).
Sehenswert ist auch „Busshook“ mit seinen gut erhaltenen Bürger- und Patrizierhäusern. Durch den Hahnenhook geht man über ein denkmalgeschütztes historisches Kopfsteinpflaster (sog. Katzenköppe).

Foto: Verkehrsverein Legden e.V. Nicht weit vom Legdener Bahnhof, direkt an der Dinkel und umgeben von einem Kranz von Wäldern liegt das Wasserschloss „Haus Egelborg“ aus dem Jahre 1559 mit Erweiterungsbauten von 1713 und 1866.