Jüdisches Museum Westfalen

  • Julius-Ambrunn-Straße 1
  • 46282 Dorsten
  • Bahnhof (VRR)

Im Dorstener Zentrum präsentiert das Jüdische Museum neben Wechsel- und Sonderausstellungen eine Dauerausstellung über die jüdische Geschichte Westfalens und die jüdische Religion und Kultur.

Das Museum ist in einem Altbau aus der Jahrhundertwende untergebracht, dem seit 2001 ein großzügiger Anbau mit effektvoller Klinkerfassade angeschlossen wurde. Zusätzliche 200 qm² Ausstellungsfläche, ein Veranstaltungssaal, ein Foyer und ein neuer Bibliotheksanbau ergänzen nun die zwei Ausstellungsetagen, die nun als Wechselausstellungsflächen dienen.

In der im Anbau neu gestalteten Ausstellung wird den Besuchern ermöglicht, jüdische Geschichte und Kultur regional verankert kennen zu lernen sowie sich mit Vergangenheit und Gegenwart jüdischen Lebens in Deutschland auseinander zu setzen.

Das Jüdische Museum Westfalen ist barrierefrei: Sämtliche Ausstellungs- und Veranstaltungsräume sind für Rollstuhlfahrende und Gehbehinderte erreichbar.