Gottschalks Mühle

  • Mühle 64
  • 40724 Hilden
  • Krankenhaus (VRR)

Ob Jazz-Konzert, Public Viewing oder Trödelmarkt - die Gottschalks Mühle in Hilden bietet Raum für viele Möglichkeiten!

Erstmalige Erwähnung findet die Gottschalks Mühle als "Mühlengut" bereits um 1347, ihren Namen erhielt sie trotz zahlreicher Vorgänger jedoch erst im Jahre 1832 durch den damaligen Besitzer Hermann Gottschalk. Im Jahre 1936 ging die Mühle in den Familienbesitz der Familie Schmidt über, welche die Mühle modernisierte und den Betrieb bis 1995 aufrecht erhielt. Seit 1987 steht sie unter Denkmalschutz. Um den Erhalt der Mühle und der Anbauten zu sichern, wurden umfassende Sanierungsarbeiten durchgeführt und komfortable sowie zeitgemäße Wohn- und Gewerberäume geschaffen.

Auf einer Fläche von 150 m² finden nun in der besonderen Atmosphäre der Gottschalks Mühle Veranstaltungen statt. Wo früher Getreide lagerte werden nun Firmenfeste, Tagungen, Präsentationen, Seminare, Workshops, Hochzeiten, Themenabende oder Ausstellungen ausgerichtet.