Deutsches Drahtmuseum

  • Fritz-Thomee-Str. 12
  • 58762 Altena
  • Drahtmuseum (VRL)
  • Di-Fr 9.30-17 h, Sa/So 11-18 h,
    Mo geschlossen, außer Ostermontag, Pfingstmontag und ggf. 2. Weihnachtstag 11-18 h,
    24.12., 25.12., 31.12., 1.1. geschlossen
  • 5 €, ermäßigt 2,50 € , Kinder (unter 6) Eintritt frei, Familien 10 €, Gruppentarif 4 € p.P., Gruppentarif Ermäßigte 2 € p.P.

    Alle Eintrittskarten sind Kombikarten (Eintritt Museen Burg Altena inklusive)
  • 02352-9667033 oder -7034

Wie wird Draht hergestellt, unter welchen Bedingungen arbeiteten die Drahtzieher, wie sehen zukünftige Einsatzgebiete von Draht aus, was machen Künstler mit Draht? 

Foto: Klaus Sauerland Designerkleid aus Draht Seit dem Mittelalter ist die Stadt Altena das Zentrum des deutschen Drahtgewerbes. Im Museum wird den Besuchern die Technikgeschichte "Vom Kettenhemd zum Supraleiter" ebenso nahegebracht, wie die Sozial-, Wirtschafts- und Kulturgeschichte.

Speziell buchbare museumspädagogische Programme machen den Museumsbesuch zu einem besonderen Erlebnis.

Verschiedene Dauer- und Sonderausstellungen runden das "Erlebnis Draht" ab.