Burg Altena

  • Fritz-Thomée-Str. 80
  • 58762 Altena
  • Burg (VRL)

Hoch über der alten Drahtzieherstadt an der Lenne thront eine der prächtigsten Höhenburgen Deutschlands. Hier finden Besucher unter anderem das Deutsche Drahtmuseum.

Foto: Eva Sträter/Märkischer Kreis Unter dem Motto "Vom Kettenhemd zum Supraleiter" wird die Technikgeschichte ebenso wie die Sozial-, Wirtschafts- und Kulturgeschichte des Drahts dargestellt. Der ab dem 12. Jahrhundert errichtete Wehrbau hinterlässt nicht nur bei Burgromantikern einen imposanten Eindruck.

Ihre internationale Bekanntheit verdankt die Burg Altena der ersten ständigen Jugendherberge der Welt, die hier 1914 eingeweiht wurde. Als Museum Weltjugendherberge ist sie noch im Originalzustand erhalten.

Das Museum der Grafschaft Mark steht im Mittelpunkt der musealen Möglichkeiten auf der Burg. Verschiedene Inszenierungen verschaffen den Besuchern einen Eindruck der Kämpfe, Jagden und Tafelfreuden der Ritter und Adeligen, so dass sie viel über das Leben der Bauern und Handwerker erfahren. Hier wird dem Besucher eine Zeitreise durch die Geschichte des märkischen Sauerlandes geboten.