Windmühle Nobbenhuis

  • Turmstr. 24
  • 48607 Ochtrup
  • Turmstraße (VGM)

Die Kornwindmühle auf dem Ochtruper Berg ist eine der letzten im holländischen Stil errichteten Windmühlen vom Typ "Wallholländer".

Die Mühle ist etwa aus dem Jahre 1848 und mit einem intakten Getreidemahlgang ausgestattet. Sie wurde als Lohnmühle betrieben. Dies bedeutet, dass ein kleiner Lohn für das Mahlen an den Müller abgegeben werden musste.

Seit 1887 gehört die Mühle ununterbrochen der Familie Nobbenhuis. Somit wird sie in der vierten Generation von ausgebildeten Windmüllern betrieben. Im Laufe der Jahre trug die Mühle einige Schäden davon, doch 1972 und 1988 bis 1992 fand eine durchgreifende Sanierung statt. Heute ist die Ochtruper Bergwindmühle wieder voll funktionsfähig und der Besitzer Hermann Nobbenhuis und sein Sohn André produzieren hier hochwertiges Mehl, mit der Spezialisierung auf die Herstellung von Buchweizenmehl.

Direkt nebenan kann man sich in einer Gaststätte mit gut bürgerlicher Küche verwöhnen lassen oder im Biergarten bei einem kühlen Glas erholen.