Wonge Bergmann für die Ruhrtriennale

Ruhrtriennale – International Festival of the Arts

Im dritten Jahr der Ruhrtriennale unter der künstlerischen Leitung von Heiner Goebbels stehen drei große Produktionen bereits fest.

Der amerikanische Künstler Matthew Barney wird in Zusammenarbeit mit dem Komponisten Jonathan Bepler in der Essener Lichtburg sein neuestes Werk “River of Fundament” in einem 6-stündigen Filmscreening präsentieren.

Der französische Choreograf Boris Charmatz wird 2014 in der Bochumer Jahrhunderthalle erstmals mit einer Uraufführung im Festival präsent sein. In seiner neuen Arbeit, für 14 Tänzer und fünf Kinder, widmet sich Charmatz dem so zeitlosen wie zeitgemäßen Thema: Essen.

Die dritte Inszenierung wird von Louis Andriessens Musiktheaterarbeit “De Materie” sein, und die Ruhrtriennale in der Duisburger Kraftzentrale eröffnen.

Zwischen dem 25. und 27. September tanzt beim PACT Zollverein in Essen das Team um Eszter Salamon das Stück “Monument 0: Haunted by Wars” – eine Totentanzperformanz über 100 Jahre globaler Kriegsgeschichte (s. Bild 3).

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >