Märkte & Shopping
Josep Suria/shutterstock

Pfingstmarkt und Krammarkt

Einer der beliebtesten Volksfesten der Region ist zweifelsfrei der Geilenkirchener Pfingstmarkt.

Die Geschichte des Marktes begann vor über 550 Jahren, als sich Gaukler und Marktschreier mit ihren Darbietungen Aufmerksamkeit verschafften. In den letzten Jahrzehnten ist der Pfingtsmarkt gut besucht, verzeichnet er doch jährlich zwischen 25 und 30.000 Besucher, auch weit über die Stadtgrenzen hinaus. Mit zahlreichen Fahrgeschäften, Buden und Verkaufständen aller Art wartet der Pfingstmarkt jeweils von Freitag vor bis Dienstag nach Pfingsten auf und endet Dienstagabend mit einem großen Höhenfeuerwerk.

Zusätzlich zum Kirmestreiben lockt seit einigen Jahren der Krammarkt am Wochenende – mit 50 Händlern im beschaulichen Wurmauenpark und einem reichhaltigen Angebot an Kunsthandwerk, Geschenk- und Dekorationsartikeln, Floristik, Schmuck sowie Leder- und Haushaltswaren. Der Krammarkt gliedert sich nahtlos an den Kirmesplatz an – da ist der Weg für die Besucher gar nicht weit. Einige Fahrgeschäfte sowie Schießwagen, Entenangeln, Ballwerfen, Losbuden und allerlei Verkaufsstände laden zum bunten Treiben ein.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >