Brauchtum & Volksfeste
Matej Kastelic/shutterstock

Hexenbrot und Kürbissuppe

Halloween-Abend  für Frauen im LWL-Industriemuseum Henrichshütte

Bei Hexenbrot und Kürbissuppe feiern Frauen und Mädchen am Donnerstag, 31. Oktober, den Halloween-Abend im LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen. Die Veranstaltung im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) beginnt um 19 Uhr mit einer Fackel-Führung über das stimmungsvoll beleuchtete Gelände der ehemaligen Henrichshütte. Thema ist die Frauenarbeit auf der Hütte in den verschiedenen Jahrzehnten.

Im Anschluss trifft sich die Gruppe am Halloweenfeuer. Wer Lust hat, kann Kreistänze ums Feuer unter Anleitung der Kreistanzlehrerin Andrea Homersen machen. Anschließend wird ein kleiner Imbiss aus Hexenbrot und Kürbissuppe gereicht, und gegen 23 Uhr klingt der Abend langsam aus.

Die Veranstaltung ist gut geeignet für Großmütter, Mütter, Töchter und Enkelinnen, denn in früheren Zeiten waren die Jahreskreisfeste, zu denen auch die Halloween- oder Samhainnacht gehört, immer

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >