wildpferdefang

Ein besonderes Highlight findet jedes Jahr am letzten Samstag im Mai in Dülmen statt. Denn an diesem Tag sind nicht nur die Wildpferde des Naturschutzgebiets Merfelder Bruch live und in vollem Galopp zu erleben, die Zuschauer können auch den Fang der einjährigen Hengste beobachten.

Diese Traditionsveranstaltung wird bereits seit 1907 durchgeführt und ist ein echtes Erlebnis. Die gesamte Wildpferdherde wird in eine Arena getrieben und nach dem Herausfangen der einjährigen Hengste wieder unmittelbar in die Freiheit entlassen. Was sich zunächst vielleicht grob anhört, ist jedoch notwendig. Die Wildpferde haben keine natürlich Feinde, weshalb sich die Pferdeherde beständig vergrößert. Ohne den Wildpferdefang käme es zu Platzmangel und Revierkämpfen. Der Fang in der Arena ohne Hilfsmittel ist dabei für die Pferde am schonensten.

Im Anschluss werden die Jährlingshengste durch Versteigerung zum Kauf angeboten, einige Tiere werden sogar verlost. Dem Zuschauer wird auch einiges an Reitkunst geboten. Es gibt verschiedene Vorführungen, wie Schaunummern oder Reitakrobatik. Essen und Getränke sowie Souvenirs oder Fachliteratur können ebenfalls vor Ort erworben werden.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >