tiere-im-herbst

Das Laub fällt von den Bäumen, die Tage werden kürzer und der Mensch holt Winterjacken, Stiefel und Mützen hervor. Doch was machen eigentlich die Tiere im Herbst, wenn es Zusehens kälter wird?
Auf diese und weiter Fragen finden Besucher des Tierparks Bochum Antwort, denn am 27.10.2013 stellen hier verschiedene Naturschutzorganisationen und Vereine ihre Arbeit vor und berichten über die Bedürfnisse der Tiere in der kalten Jahreszeit.

Naturschutzjugend, BUND, Arbeitskreis Umweltschutz Bochum, Imker und Naturführer bieten am kommenden Sonntag zwischen 13 und 17 Uhr ein buntes Programm für die ganze Familie. „Mit dem Angebot möchten wir unsere Besucher neugierig machen, was sich im Blätterhaufen verbergen kann oder was man mit einem gefundenen Igel tun sollte. Wir freuen uns sehr, dass uns unsere Kooperationspartner dabei unterstützen“, freut sich Judith Becker, Organisatorin der Veranstaltung. 
Während sich Eltern und Großeltern informieren, was sie für Igel, Biene und Co. im heimischen Garten tun können oder wohin Fledermäuse und Kröten im Winter verschwinden, können sich die Kinder beim bunten Mitmachangebot kreativ austoben und spielerisch lernen. Es können kleine Igel gebastelt, Bienenwachskerzen gedreht und das Futter der Fledermäuse erraten werden. Ebenso werden auch tierische Gäste dabei sein, die sich sonst nicht hinter Tierparkscheiben finden lassen.

Die gesamte Veranstaltung findet im Aquarien- und Terrarienhaus des Tierparks und damit wetterunabhängig statt.

 

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >