street-dance-gletscher-sounds

Am Worringer Platz finden im Rahmen der Nacht der Museen gleich neun verschiedene Veranstaltungen in unterschiedlichen Lokationen statt. Auch der Worrigner Platz selbst wird durch Ausstellungen, Performances und Musik zu einer Open Air Ausstellungsfläche.

Worringer Platz wird zur Open Air Ausstellung

In den 50er Jahren zählte der Worringer Platz mit seinen kulturellen Einrichtungen wie beispielsweise dem Kino, gehobener Gastronomie und dem alten Capitol Theater zu einem beliebten Ort bei Kunst- und Kulturinteressenten. Am Samstagabend soll der Platz in der Nähe des Düsseldorfer Hauptbahnhofs durch Street Dance & Gletscher-Sounds wieder in Szene gesetzt werden.

Urbane Einflüsse und natürliche Sounds

Vor allem Fans von urbanen Kunstformen wird es hier gefallen. Denn neben den Tanzperformances zu DJ Musik, treffen die Besucher auf Street-Art Kunst und Graffiti, welches durch Virtual Reality-Brillen ersichtlich gemacht wird. Im Glashaus wird konträr zu den urbanen Einflüssen der Fokus auf die Natur gerichtet. Hier haben die Gäste die Möglichkeit in direkte telefonische Kommunikation mit einem Gletscher zu treten. Was das genau bedeutet könnt ihr vor Ort am besten selber herausfinden.

Programm:

  • “Calling the Glacier” – (Klangkunst von Kalle Lara)
  • Graffiti & Street-Art unter dem Worringer Platz (Virtual Reality)
  • Urban Flow (Streetdance, Dancehall, Hip Hop)
COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >