sommerferienprogramm-heinrich-heine-institut

Schreiben ist öde? Aber nicht, wenn man lernt, mit welch seltsam aussehenden Buchstaben vor 200 Jahren geschrieben wurde! Das Sommerferienprogramm des Heinrich-Heine-Instituts ist spannend, kurios und interessant.

Unter dem Motto “Fremde Buchstaben? Schreiben und Lesen wie im 19. Jahrhundert” gehen die Teilnehmer buchstäblich! auf eine kleine Mission. Dabei entdecken sie, wie früher geschrieben wurde und können ihre neuen Kenntnisse an einem Brief von Heinrich Heine üben. danach werden natürlich auch eigene kleine Texte in der heute fremden Schrift verfasst. Natürlich stilecht mit Tinte und Feder.

Eine Anmeldung vorab ist aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl erforderlich.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >