randale-triebe-festival

Kunst und Kultur für junge Erwachsene und Co.

Das Randale & Triebe Festival ist seit 2014 fester Bestandteil der Festivalkultur im Pott. Das engagierte Veranstaltungskollektiv setzt sich besonders für das Kunst- und Kulturangebot in Dinslaken ein. Speziell junge Erwachsene sollen lukrative Alternativen zum durchschnittlichen Wochenend-Programm bekommen. Das ist der Grund weshalb grade (Nachwuchs-)Künstlern aus der Region, aber auch über die Grenzen des Ruhrgebiets hinaus, hier die Möglichkeit bekommen das Publikum zu begeistern.

Elektronische Freilichtgefühle unterm Förderturm

Das Motto vom Randale & Triebe Festival ist in diesem Jahr “Drinnen & Draußen“. Denn in diesem Jahr wird es auch eine Open Air Bühne geben. Ab 16:00 Uhr erklingen hier auf dem Blumenwagen-Floor elektronische Beats zum Shuffeln und Kopfnicken. TheElectricTaste, Miami Motel und Sam Rein sorgen für ordentlich Rhythmus und gute Laune im Schatten des Förderturms.

Egal ob Indie-Soul, Elektro-Sets oder Deutschen HipHop

Im Inneren der Industrieanlage finden die Besucher ein fulminantes Aufgebot an musikalischen Acts. DOTE und The Sea and Ease überzeugen die Gäste mit souligen Indie Klängen, während der sympatische Sønke am Mischpult mit elektronischen Live-Sets glänzt. Auch Freunde von Metal kommen bei Galactic Superlords auf ihre Kosten. Guten Deutschen HipHop liefern euch hingegen Juicy Gay, Fruity Luke und die BALKONIEN GANG.

Aftershow Party bis die Sonne erwacht

Im Anschluss an die Auftritte der Künstler ist der Tag aber noch lange nicht gelaufen. Bis in die frühen Morgenstunden hat man die Chance auf verschiedenen Floors weitere Künstler mitzuerleben. Ab 22 Uhr startet in den alten Büros die Aftershow Party. Auch hier gibt eine facettenreiche musikalische Bandbreite von HipHop bis Techno.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >