juergen-von-der-lippe

Wer, wenn nicht ein Comedy-Altmeister und Studienabbrecher der Germanistik wäre besser dazu geeignet, unsere Sprache humoristisch auf ihre Möglichkeiten abzuklopfen, sich ordentlich mit ihr zu blamieren? Seit 40 Jahren ist Jürgen von der Lippe auf der Bühne nie um ein Wort verlegen und kennt die Fallstricke der Sprache und des Sprechens. In seinem aktuellen Programm “Wie soll ich sagen…?” entführt er deshalb in den verwinkelten Kaninchenbau der tückischen deutschen Sprache.

Doch dies, verrät das Komik-Urgestein, ist nur die grobe Richtung seiner neuen Show. Mit jedem Lebensjahr wächst zwangsläufig auch das Erfahrungs-Material, mit dem von der Lippe locker zwei Programme füllen könnte. Und daher steht er zwar, wie gewohnt, alleine, aber nicht einsam auf der Bühne: Zu Wort kommen lässt er auch seine beliebten Alter Egos Kalle, Hochwürden und den fiesen Opa. Neben dem gesprochenen wird auch das gesungene Wort nicht zu kurz kommen. Nicht umsonst trägt Jürgen von der Lippe einen Künstlernamen, der an die großen Minnesänger des Mittelalters erinnert. 15 neue Songs warten auf neugierige Ohren, vielleicht wird auch ein wenig gezaubert und gekocht.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >