fis-snowboard-world-cup

Beim FIS Snowboard Weltcup messen sich internationale Top-Raceboarder in Winterberg: Hochspannung ist angesagt.

Als Austragungsort des letzten Raceboard-Contests der Weltcup-Serie rückt die Region einmal mehr in den internationalen Focus. Im Skiliftkarussell kämpfen sie um die letzten wichtigen Punkte in der Gesamtwertung. Die Sieger im Parallelslalom (PSL) erhalten die kleine und die Besten der Gesamtwertung Parallelslalom und Riesenslalom die große Kristallkugel. Nur die Snowboard-Crosser müssen noch ein paar Rennen absolvieren, bevor der Weltcup-Reigen endgültig zu Ende ist. Vor der finalen Siegerehrung wird’s also richtig spannend auf der Piste.

Im vorigen Winter feierten rund 2500 Zuschauer begeistert die Athleten beim Finale im Skiliftkarussell Winterberg. Dass am Ende eine deutsche Raceboarderin in der Einzelwertung auf dem Treppchen stand, befeuerte die Stimmung noch zusätzlich. Auch wenn es für einen Treppchenplatz in der Gesamtserie nicht reichte, eine überglückliche Selina Jörg jubelte mit ihren Fans über Platz zwei im Parallel-Slalom beim Einzelrennen in Winterberg.

Wer sich wohl in diesem Jahr freuen darf?

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >