einestadt-fest

Zum 16. Mal findet das städteverbindende “EineStadt-Fest” vom 17. bis 19. August in Mönchengladbach statt. Auf der ehmaligen Stadtgrenze zwischen Gladbach und Rheydt findet man über die Veranstaltungstage ein abwechslungsreiches Angebot aus musikalischem Bühnenprogramm, dynamischem Marktgeschehen, genussvoller Gastronomie und vielseitiger KidsWorld.

EineStadt-Fest bietet internationale Küche

Mehr als 150.000 Besucher werden auch in diesem jahr wieder zum “EineStadt-Fest” auf der Erlebnismeile im Herzen der Stadt erwartet. Entlang der mediteranen Allee präsentieret sich die Gourmetmeile als “Messe des guten Geschmacks“. Zahlreiche renommierten Gastronomen bieten den Besuchern internationale Gaumenfreuden. So darf man sich neben landestypischen Leckereien auch auf Spezialitäten aus Italien, Irland, Frankreich, Kuba, Thailand oder der Türkei freuen.

Egal ob Musik, Tanz oder Musical

In musikalischer Hinsicht setzt das “EineStadt-Fest” ganz auf das Motto “umsonst & draußen“. Denn das Stadtfest präsentiert auf der 16 Meter breiten Hauptbühne ein hochwertiges Programm aus Live Acts. Über 30 Stunden an musikalischen Auftritten sind geplant. Ergänzt wird das Programm durch Musicals, Gottesdienste und Tanzchoreografien.

Abwechslung für Groß und Klein

Für alle die nach etwas Außergewöhnlichem suchen hält ein Markt auf der Baumallee sicherlich etwas Schönes bereit. Hier präsentieren Händler und Kunsthandwerker ihre Produktvielfalt. Die Waren reichen von Illustrationen über Schmuckdesign bis hin zu Flizwaren.

Während die Erwachsenen ein Runde über den Markt schlendern oder der Live Musik lauschen, haben die Kleinen die Möglichkeit sich in der KidsWorld auszutoben. Hier finden sich spannende Attraktionen wie Hüpfburgen, ein Kletterpark, Kinderschminken, ein Bungee Trampolin und coole Gewinnspiele.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >