Couchsurfing in Saudi-Arabien – Meine Reise durch ein Land zwischen Mittelalter & Zukunft

Dir steht der Sinn danach eine fremde Kultur kennenzulernen? Dann bist Du beim Live-Stream vom Kultur- und Reiseformat Grenzgang an der richtigen Adresse. Am 21. Februar geht es ab 17:00 Uhr auf eine spannende Reise durch Saudi-Arabien.

Moderiert wird die Online-Veranstaltung von Stephan Orth, einem aufgeweckten Journalisten, der gerne auch als bekanntester Couchsurfer Deutschlands bezeichnet wird. In einem Multivision-Vortrag bestehend aus Text-, Bild und Videobeiträgen berichtet Orth über Schleier, Scharia und Schreckensherrscher. Doch wer an Saudi-Arabien denkt, hat nicht unbedingt eine Vergnügungsreise im Kopf. Doch Kronprinz Mohammed bin Salman, will den Wüstenstaat in ein modernes Touristenziel verwandeln. Ein Visa für Reisende gibt es bereits und auch drastische Modernisierungen wurden vorgenommen, um das Land am Roten Meer und Persischen Golf attraktiver zu gestalten.

Stephan Orth erlebt heimliche Regelbrüche

In seinem Beitrag “Couchsurfing in Saudi-Arabien – Meine Reise durch ein Land zwischen Mittelalter & Zukunft” erzählt Stephan Orth von seiner neunwöchigen Reise durch das Königreich. Hier erlebt der aufgeweckte Journalist ein Auf und Ab wischen Beduinenzelten, Luxusvillen und Geländewagen. Bei der Suche nach der Seele des Landes wird Orth in eine erzkonservative Gesellschaft eingeführt. So leben Frauen in Isolation und ein strikter Islam prägt den Alltag. Auf der anderen Seite erlebt der Couchsurfer auch die heimlichen Regelbrüche. Von verbotenen Alkoholpartys über Treffen von überraschend unbekümmerten Homosexuellen bis hin zu Electro-Festivals oder unverhoffter Snapchat-Prominenz.

Zum Live-Stream geht es hier.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >