20-welttag-des-buches

Wie jedes Jahr wird wieder am 23. April der Welttag des Buches gefeiert.

Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken und Schulen veranstalten das Lesefest, um vor allem bei der jungen Generation die Freude am Lesen zu wecken.

Seit 1995 ist der „Welttag des Buches“ zum weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren geworden. Inspiriert vom katalanischem Brauch zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken, erhalten über 800.000 Schülerinnen und Schüler das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“. Eine regionale Tradition ist zu einem internationalen Ereignis geworden.

Zur Jubiläumsausgabe zum 20. Welttagsbuch wird der Volltext von Annette Langens Titel „Im Bann des Tornados“ durch einen eigenständigen, mehr als 30-seitigen Bilder-Teil in einer Art Comicversion erweitert. Das Buch ist damit auch für Integrations- und Willkommens-Klassen geeignet. Ziel ist es, insbesondere nicht-deutschsprachigen Kindern einen Einstieg in die Welt der Literatur zu ermöglichen und somit einen Beitrag zur Inklusion zu leisten.

Ab dem 30. November 2015 können Lehrerinnen und Lehrer die Buch-Gutscheine für die 4. und 5. Klasse bestellen.

COVID-19

An alle Abenteuerlustigen und Eventbegeisterten: auf Grund der aktuellen Corona-Pandemie kann es zu Abweichungen von Location, zugelassener Bersucheranzahl und Länge des Events kommen. Das NRWHITS Team agiert für euch nach bestem Wissen und Gewissen, deshalb solltet ihr euch bei konkreten Fragen am besten direkt an den Veranstalter wenden . Mehr Informationen >