Erich Grisar: Ruhrgebietsfotografien (1928-1933)

Mi, 8. Mär 2017 - So, 8. Okt 2017

Dortmund | Zeche Zollern

  • Grubenweg 5
  • 44388 Dortmund
  • Dortmund Bövinghausen (VRR)
  • 10:00 - 18:00
  • Kinder: 2,00€; Erwachsene: 4,00€

Die Zeche Zollern präsentiert die erste Ausstellung von  Fotografien des Arbeiterschriftstellers Erich Grisar aus Dortmund. Unter dem Namen "Ruhrgebietsfotografien (1928 - 1933)" werden über 200 Fotografien der 4200 umfassenden Sammlung an Negativen gezeigt. Das Thema der Arbeiten: das Arbeitermillieu im Ruhrgebiet.

Erich Grisar hielt auf seinen Aufnahmen den ungeschönten, faszinierenden Blick auf das damalige Revier fest. Er legte den Fokus auf die Härte des  Alltags und Arbeitslebens. Seine Werke sind bis dato weitgehend unveröffentlicht und spiegeln seine Schriften im Stil der Sozialreportage wieder. Die schwarz weiß Fotografien zeigen die Innenansicht des Ruhrpotts mit einem emphatischen Blick für Menschen.