Ruhrtriennale 2018

Do, 9. Aug 2018 - So, 23. Sep 2018

Bochum | Jahrhunderthalle

  • An der Jahrhunderthalle 1
  • 44793 Bochum
  • Bochumer Verein / Jahrhunderthalle (VRR)
  • je nach Event
  • je nach Event

Jedes Jahr lädt die Ruhrtriennale zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler dazu ein, sich an dem weltweit einzigartigen Festival zu beteiligen. Zahlreiche Hallen, Kokereien, Maschinenhäuser, Halden und Brachen des Bergbaus und der Stahlindustrie verwandeln sich in beeindruckende Spielorte. Hier treffen die Besucher in atmosphärischen Bauten mit Industriearchitektur auf Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Performance und Bildende Kunst.

Ruhrtriennale 2018 unter neuer Intendanz

Im Jahr 2018 geht die Ruhrtriennale unter der neuen künstlerischen Leitung von Stefanie Carp an den Start. Gleich 33 Produktionen und Projekte, davon 20 Eigen- und Koproduktionen, 16 Uraufführungen, Neuinszenierungen, Deutschlandpremieren und Installationen werden zwischen dem 9. August und 23. September in den ehemaligen Industriehallen des Ruhrgebietes und an weiteren Orten gezeigt. Alle Projekte thematisieren das diejährige Motto "Zwischenzeit". Ab dem 30. April startet der Vorverkauf für die Tickets der siebenwöchigen Festivalzeit.

Spannende Porjekte zum Thema "Zwischenzeit"

In diesem Jahr wird zudem ein neues Festivalzentrum eingeweiht. Ein Flugzeug der Künstler- und Architektengruppe "Raumlabor Berlin" kann von den Besuchern in den nächsten drei Jahren unter dem Titel "Third Space" auf dem Vorplatz der Jahrhunderthalle Bochum selber gestaltet werden. Das Konstrukt der Maschine soll durch neues Zusammensetzen und Ausbauen des Flugzeugs, die optimale Nutzung der "Zwischenzeit" repräsentieren.

Weitere Kreationen wie das Musiktheater "The Head and the Load" bringen Theater, Tanz und Bildende Kunst in Einklang. Das Werk des südafrikanischen Regisseurs William Kentridge setzt sich mit der Rolle Afrikas im Ersten Weltkrieg auseinander und bringt eine spannende, installative und szenische Arbeit in die Kraftzentrale Duisburg. Außerdem präsentiert "Universe, Incomplete" eine neue Uraufführung.

Foto: Julian Röder Foto: Franziska von Gagern

Auch die Musik kommt nicht zu kurz

Zudem wird es bei der Ruhrtriennale auch musikalisch. Zahlreiche Musiker sorgen mit Konzerten aus den Genre Hip Hop, Punk, Gospel, Pop und Reggae für Tanzstimmung. Unter den Musikern befinden sich zum Beispiel Electric Indigo, Sophia Kennedy, Rebecca Saunders, Elliott Sharp und viele mehr.