Selfkant - westl. Punkt Dt.

  • Haus Groevenkamp
  • 52538 Selfkant
  • Isenbruch (AVV)

Der Selfkant ist ein kleines Zipfelchen von Deutschland, das in die Niederlande hineinragt und somit den westlichsten Punkt Deutschlands bildet.

Ausflugsziel Gangelt | Selfkantbahn 16 Ortsteile haben sich zur Gemeinde Selfkant zusammengeschlossen - die westlichste davon ist Isenbruch. Hübsche kleine Dörfer und satte, grüne Wiesen bilden die typische Landschaft.

Mit der Selfkantbahn, einer historischen Flotte von Dampf- und Dieselloks, kann man von April bis Dezember durch die Region "Der Selfkant" fahren, in den letzten beiden Monaten sogar zusammen mit dem Nikolaus. Die Selfkantbahn ist die letzte Schmalspurbahn in Nordrhein-Westfalen.

Foto: Zweckverband Der Selfkant Wer mit dem westlichsten Zipfel noch nicht genug gesehen hat, der sollte sich auch die anderen Zipfelorte in Deutschland anschauen: List auf Sylt im Norden, Görlitz im Osten und Oberstdorf im Süden. Die vier Orte haben sich 1999 zum sogenannten Zipfelbund zusammengefunden und sogar ihren eigenen Reisepass entwickelt. Wer mit dem Zipfelpass alle vier Zipfel innerhalb von vier Jahren bereist, bekommt aus jeder Region ein kleines Geschenk. Weitere Informationen zum Zipfelpass gibt es auf der Internetseite.

Einmal den westlichsten Zipfel Deutschlands zu besuchen ist eines der Highlights, die im Buch "WDR 2 - 50 Dinge. Das muss ein Nordrhein-Westfale getan haben" vorgestellt werden. ISBN: 978-3-934046-32-0, Preis: 9,95 €. Hier geht es zum Buch.