Schurenbachhalde

  • Emscherstraße
  • 45329 Essen
  • Heßlerstr. (VRR)

Die ehemalige Abraumhalde des Steinkohlebergbaus in Altenessen ist etwa 45 Meter hoch. In der Nähe des Nordsternparks Gelsenkirchen gelegen wurde sie bis 1986 von der Zeche Zollverein und danach von anderen Zechen zur Lagerung von Abraum genutzt.

Heute ist die Schurenbachhalde ein Landschaftsdenkmal, auf dessen Scheitel sich auf einer mondlandähnlichen, elliptischen Fläche die 15 Meter hohe Skulptur "Bramme für das Ruhrgebiet"befindet.

Die Skulptur des Künstlers Richard Serra dient als Landmarke und lockt zusammen mit den begrünten Wanderwegen der Halde viele Spaziergänger aus der Umgebung.