Plästerlegge

  • 59909 Bestwig
  • Wasserfall Schule, Bestwig (VRL)

Dem Rauschen der "Plästerlegge" lauschen - dem größten natürlichen Wasserfall in Nordrhein-Westfalen.

Foto: Fotolia/© Thomas Altebäumer Die Plästerlegge bei Frost Der Wasserfall liegt versteckt im Wald und ist von der Aurorastraße im Bestwiger Ortsteil Wasserfall nach zwanzig Minuten Fußweg über einen Wanderpfad erreichbar. Der Weg führt über weichen Boden bergab und nach einer Biegung gelangt man an einer Felswand an. Aus etwa zwanzig Metern Höhe fällt das Wasser senkrecht von einer Klippe herab, dann folgt ein mehrere hundert Meter langer Sturzbach über Geröll. Ein Naturspektakel, welches eine Wanderung um ein schönes Zwischenziel bereichert.

Doch woher der Name "Plästerlegge"? Plästern ist das plattdeutsche Wort für regnen und "Leggen" ist die Bezeichnung für schiefrige Felsen - so bedeutet der Name "Regen der auf Schieferfelsen plätschert".

Noch ein bisschen geheimnisvoller wirkt die Plästerlegge im Winter, wenn der Wasserfall gefroren ist, denn das erstarrte, stille, in der Bewegung eingefrorene Wasser übt eine ganz eigene Faszination aus.

Mehr Informationen und eine Darstellungskarte ist hier zu finden

Foto: Zeitgeist Media GmbH Diesen schönen Ort zum Erkunden und weitere spannende Erlebnisse finden sich in dem Buch "50 Neue Dinge - Das muss ein Nordrhein-Westfale auch getan haben".

Preis 9,95 €

ISBN 978-3-8375-1025-6

Mehr Infos und Bestellmöglichkeit