Heinrich-Heine-Institut

  • Bilker Straße 12-14
  • 40213 Düsseldorf
  • Heinrich-Heine-Allee (VRR)

Der in Düsseldorf geborene Dichter Heinrich Heine ist nicht nur Namensgeber des Instituts, auch thematisch befasst sich dieses mit dem berühmten Bürger.

Unter dem Dach des Heinrich-Heine-Instituts befinden sich ein Archiv, eine Bibliothek sowie ein Museum. Die Sammlung und die Arbeit des Instituts machen es zu einem Mittelpunkt der internationalen Heine-Forschung. Die literarisch-kulturelle Vermittlung wird zusätzlich durch zahlreiche Veranstaltungen unterstützt. Das Institut bietet mit einer Reihe von weiteren Sammelschwerpunkten, etwa dem Rheinischen Literaturarchiv und der Schumann-Sammlung, die Grundlage für sehr unterschiedliche wissenschaftliche Zugriffe.

In der Dauerausstellung "Romantik und Revolution. Die Heine-Ausstellung" können sich die Besucher über den Dichter und Denker, dessen Leben und Werk informieren und seinen Spuren folgen. Mit wechselnden Sonderausstellungen präsentiert das Museum Themen aus dem Heine-Umkreis und auch Themenschwerpunkten des Hauses im 20. Jahrhundert.

Zusätzlich finden über das ganze Jahr Veranstaltungen statt, welche die Sonderausstellungen begleiten oder in Form von Tagungen den Forschungsstand erläutern und diskutieren.